Chai-Birnenmus

Birnen Food Photography

Ich kann mich an unzählige Momente erinnern, in denen Erwachsene mir prophezeit haben, dass ich, wenn ich erst mal erwachsen sei, es selbst merken würde. Die Zeit, die vollkommen rücksichtslos an einem vorbeirauscht. Damals fand ich die Vorstellung, dass Erwachsene die Zeit so anders wahrzunehmen schienen als ich selbst, vollkommen absurd. Zeit war ja immerhin Zeit und damit eine Konstante und nicht etwas Persönliches, dass schnell oder langsam vergehen kann.

Und jetzt? Jetzt ertappe ich mich selbst nur allzu oft dabei eine Person zu sein, die Dinge wie "Kannst du glauben, dass bald schon wieder Weihnachten ist? Wo ist das Jahr bitte hin?" sagt. Und selbst denke ich ganz bei mir: Wie kommt es, dass ich auf einmal aufgewacht bin um festzustellen, dass ich näher an meinem 30. Geburtstag, als an meinem 20. bin. Oder seit über 7 Jahren in Wien lebe. Oder meinen eigenen Haushalt führe. Oder meinen Job in der Agentur gekündigt habe um mich selbstständig zu machen. Oder die alleinige Verantwortung über ein anderes Lebewesen habe. Wann ist das alles passiert und wo war ich in der Zeit?

Ich habe das Gefühl, ich habe zweimal geblinzelt und auf einmal bin ich hier. Mitten im Alltag einer Erwachsenen. Und manchmal ist das ganz schön überwältigend. Denn eigentlich bin ich den Großteil der Zeit gefühlt noch nicht bereit erwachsen zu werden. Denn, sind wir uns mal ehrlich, wer fühlt sich denn eigentlich wirklich dazu bereit erwachsen zu sein? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mich selbst mit 46 dem gewappnet fühlen werde.

Und deshalb geh' ich einfach in die Küche, mache die Tür zu, binde mir meine Kochschürze um und mache das, was mich vergessen lässt, dass ich eine elendslange To Do-Liste, einen Termin beim Steuerberater und einen Haufen Bügelwäsche habe.

 

Chai-Birnenmus

ergibt 2-3 Einmachgläser

1 Teebeutel(für die Gewürze)
4-5 Birnen
125 Milliliter Wasser
Saft einer halben Zitrone
Schale einer halben Zitrone
3-4 Esslöffel brauner Zucker / Vollrohrzucker (nach Geschmack gerne mehr Zucker)
1 Vanilleschote
1 Zimtstange
1 Teelöffel Nelken (ganz)
2-3 Kardamomkapseln

Die Birnen in mittelgroße Würfel schneiden und in einem Topf mit 125 Milliliter Wasser erhitzen. Dabei regelmäßig rühren, bis die Birnen anfangen weicher zu werden. Nun den Zitronensaft, die Zitronenschale und den Zucker hinzufügen und wiederum rühren. Während die Birnen langsam einkochen die Gewürze vorbereiten. Dazu die Vanilleschote auskratzen um das Innere sowie die Schote selbst ebenfalls in den Topf zu geben. Die Zimtstange, die Nelken sowie den Karadamom in den Teebeutel geben. Diesen verschließen und ebenfalls in den Topf geben. Nun das Mus unter regelmäßigem Rühren für weiter 10-15 Minuten einkochen lassen. Das Gewürzsackerl, sowie die Vanilleschote entfernen und in Einmachgläser füllen oder gleich löffeln.

Wozu Chai-Birnenmus eigentlich so passt...

als Porridge-Topping
zu Milchreis
zu Vanilleeis
statt Marmelade auf dem Brot
zu Kaiserschmarren
zu griechischem Joghurt (unbedingt mit Nüssen toppen!)
einfach pur aus dem Glas gelöffelt

  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Über Mara

Eine Exil-Salzburgerin und Wahl-Wienerin, die ihr Herz an die kulinarische Vielfalt Österreichs verloren hat. Egal ob beim Nachkochen von Oma's Originalrezepten oder bei neu interpretierten Klassikern - am wichtigsten ist der Genuss! Denn Essen soll nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen.

Willst du mir etwas sagen?

Your email address will not be published. Required fields are marked *