Ein sizilianischer Abend mit Averna (Werbung)

Una serata siciliana / Werbung

Einen goldeneren Spätsommer als diesen hat es wohl selten gegeben. Und um die letzten warmen Tage  voller Sonnenschein und dem Gefühl von Sommer zu verinnerlichen, haben wir vor Kurzem genau das einfach getan. Den Sommer verabschiedet und meinen Geburtstag so richtig gefeiert. An einem Tag, der sich nach Urlaub angefühlt hat. Mit Menschen, die schon lange Freunde sind oder im letzten Jahr ebensolche wurden. An einem Ort, der inzwischen zu viel mehr als nur einem Studio geworden ist. Mit italienischem Essen, dass nach Sonne und ein bisserl Amore geschmeckt hat. Und mit Drinks, die all diese wunderbaren Dinge vereint haben. 

Manchmal braucht es nämlich keine langen Reisen oder exotische Destinationen um Urlaub zu machen. Denn hin und wieder sind’s genau solche Abende mit lieben Menschen, gutem Essen und Drinks und viel Gelächter, die sich ein bisserl nach La Dolce Vita anfühlen. Und an diesem Abend war Italien auf einmal mitten in Wien. 

Wenn ihr euch an meine 15 Personen Martinigansl-Madness der letzten Jahre erinnert, dann traue ich mich an der Stelle zu behaupten, dass ich inzwischen aus langjähriger Erfahrung spreche, wenn ich Folgendes sage:

 Keep it simple!

Und genau deshalb hab’ ich diesmal auf die Basics konzentriert. Wirklich gute Antipasti, Pasta, Dolci & Drinks.

Antipasti

– Burrata mit Tomaten & Basilikum
– Crostini mit Tapenade aus schwarzen Oliven
–  gegrilltes Gemüse (Zucchini, Paprika, Melanzani)
– in Olivenöl & Kräuter eingelegte Oliven
– halbgetrocknete Tomaten mit Kräutern
– Foccacia mit Tomaten & Kräutern
– frische Ciabatta & hochwertiges Olivenöl

Wurst

– Mortadella
–  Parmaschinken
– Spinata Romana

Käse

– Taleggio
– Pecorino
– lang gereifter Parmigiano

Piatto Principale

Pasta con le sarde à la Märchen

Dolci

– Cannoli
– Torta di Mandorle
– frische Feigen

Tomaten

Ein bisserl zu stolz bin ich übrigens schon, um Folgendes komplett unerwähnt zu lassen. Jede einzelne Tomate, die meine Gäste an diesem Abend gegessen haben, stammt vom Acker. JEDE EINZELNE. Dieser Sommer geht also offiziell als „Season of Tomato Madness“ in die Geschichtsbücher ein.

Bei solchen simplen Speisen ist hervorragende Qualität das Wichtigste. Denn ich investiere lieber in hochwertigere Produkte, deren Geschmack überzeugt, als dass ich 37 verschiedene Gerichte serviere, die in Wahrheit alle nur von mittelmäßiger Qualität sind.

Meine liebsten Bezugsquellen:

Marco Serra (Ungargasse 53, 1030 Wien)
Lingenhel (Landstraßer Hauptstraße 74, 1030 Wien)
Cin Cin Buffet (Schottenbastei 2, 1010 Wien)
Casa Caria (Schottenfeldgasse 48a, 1070 Wien)
La Stella Bianca (Opernring 3-5, 1010 Wien)

Das Averna Ritual

Wenn schon Sizilien, dann aber richtig! Angestoßen wurde mit Averna. Ganz simpel auf Eis mit frischen mediterranen Kräutern wie Rosmarin oder Salbei, Zitronen- und Orangenzesten  und sonst nichts. Denn auch hier gilt, die wirklich guten Dinge brauchen keine großen Extras um ihren vollen Geschmack zu entfalten.

#Sizilienistwoichbin

La vita è una combinazione di magia e pasta

Die unfassbar tollen Bilder stammen übrigens von the one and only JENN AND THE CAMERA
Danke, dass du diesen besonderen Abend genauso dokumentiert hast, wie er war: einfach großartig.

Vielen Dank an Averna für die tolle Zusammenarbeit!

  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Über Mara

Eine Exil-Salzburgerin und Wahl-Wienerin, die ihr Herz an die kulinarische Vielfalt Österreichs verloren hat. Egal ob beim Nachkochen von Oma's Originalrezepten oder bei neu interpretierten Klassikern - am wichtigsten ist der Genuss! Denn Essen soll nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen.

Willst du mir etwas sagen?

Your email address will not be published. Required fields are marked *