einfacher Eton Mess (Anzeige & Gewinnspiel)

Eton Mess
Eton Mess

In Wahrheit sind’s doch tatsächlich die einfachen Dinge, die einem den Tag versüßen. Wie ein frisch bezogenes Bett, ein spontaner Spritzer mit Freunden im Lokal um die Ecke, ein Rezept, das auf Anhieb gelingt oder der süße Geschmack der ersten heimischen Erdbeeren des Jahres. Seit Wochen fiebere ich diesem Moment entgegen. Und dann, letzte Woche bei meinem samstäglichen Marktbesuch, war es endlich soweit, der Standler meines Vertrauens hatte Erdbeeren aus dem Burgenland in Hülle und Fülle.

Nach einer höchst erfolgreichen Marktrunde, sind mein halbes Kilo Erdbeeren und ich stolz heimspaziert. Ich weiß nicht was genau es ist, das mich so vorfreudig sein lässt, wenn ich Erdbeeren sehe. Es kommt mir so vor, als wären diese ersten Erdbeeren der Saison so etwas wie Vorboten auf den Sommer mit all dem Überfluss, der noch kommen mag. Noch dazu weil diese Erdbeeren so anders schmecken, als all jene, die man in den Supermarktregalen findet. Viel süßer und so voller Erinnerung an vergangene Sommer mit StudienkollegInnen auf Picknickdecken im Park während die Skripten für die anstehende Prüfung lieber geschlossen blieben und dem berühmten Erdbeerparfait meiner Großmutter, dessen Rezept wohl immer ihr Geheimnis bleiben wird.

Um den Geschmack der Erdbeeren so richtig zu zelebrieren braucht es nicht viel. Denn je weniger der Süße das Rampenlicht nimmt, umso besser. Deshalb gab es an diesem besonderen Samstag Vormittag nur ein wenig Schlag mit griechischem Joghurt, einen Hauch Vanille, eine Spur Zitrone, ein Löfferl’ Staubzucker, knusprige Keksstückerl und ein Haufen reifer, süßer Erdbeeren. Und so und nicht anders war es perfekt.

Eton Mess

Dieses wunderschöne Geschirr der Marke Broste Copenhagen ist von ediths, einem meiner absoluten Lieblings-Shops in Sachen Geschirr, Deko & Co. Im Onlineshop von ediths zu shoppen ist für mich ja so ein bisserl wie ein Kind in einem Zuckerlgeschäft loszulassen- am liebsten hätte ich ALLES. (Natürlich aus rein professionellen Gründen. Das nennt man “Shooting Props” und das ist so ungefähr die beste Ausrede der Welt um andauernd neues Geschirr und Deko zu bestellen.) Deshalb brauch’ ich wohl nicht erwähnen wie sehr ich mich über die Möglichkeit gefreut habe diesen Blogpost mit den wunderschönen Tellern, Schalen und Bechern von Broste Copenhagen fotografieren zu dürfen. Match made in heaven, hätt’ ich gesagt! Danke dafür, liebe ediths-Team!

Eton Mess à la Mara

für 2 Personen

eine Handvoll Erdbeeren
1 Esslöffel Staubzucker
Saft einer halben Zitrone
125 Milliliter Schlagobers
200 Gramm griechisches Joghurt
1 Prise gemahlene Vanille
1 Teelöffel Zitronenabrieb
eine Handvoll zerbröselte Kekse (Sorte nach Belieben, zB. Butterkekse)

Die Erdbeeren waschen, abtrocknen und vierteln. Mit dem Staubzucker und dem Zitronensaft vermengen und für ca. 10 Minuten marinieren lassen.
Währenddessen den Schlagobers steif schlagen und mit dem Joghurt sowie der Vanille und Zitronenabrieb vermengen. Die Kekse in grobe Stücke zerbröseln. Das die Schlagobers-Joghurt Mischung auf einen Teller löffeln, die marinierten Erdbeeren darübergeben und die Keksstücke darüberstreuen.

 

Gewinnspiel

Damit nicht nur ich eine riesige Freude mit meinem wunderschönen Geschirr habe, gibt es für euch einen 50€-Gutschein für den ediths-Onlineshop zu gewinnen! Dafür hinterlasst mir einfach ein Kommentar unter diesem Posting und beantwortet mir folgende Frage:

Welches Erdbeer-Rezept hast du am liebsten?

Eton Mess

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel ist offen für Österreich, Deutschland und die Schweiz
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum Sonntag, den 20.5.2018, um 23.59 Uhr.
  • Der Gewinner/ die GewinnerIn wird per Mail verständigt.
  • Kommentiere mit einer gültigen Email-Adresse (Feld).
Eton Mess
  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Über Mara

Eine Exil-Salzburgerin und Wahl-Wienerin, die ihr Herz an die kulinarische Vielfalt Österreichs verloren hat. Egal ob beim Nachkochen von Oma's Originalrezepten oder bei neu interpretierten Klassikern - am wichtigsten ist der Genuss! Denn Essen soll nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen.

18 Kommentare zu “einfacher Eton Mess (Anzeige & Gewinnspiel)

  1. 16. Mai 2018 um 13:00

    Ich mag sie gerne als Frühstück im Müsli aber zu einem Stück Erdbeer-Torte sage ich auch nie nein 😉
    Über den Gutschein würde ich mehr sehr freuen, da ich dieses Geschirr unbedingt haben muss.
    Liebe Grüße
    Michaela

  2. 16. Mai 2018 um 13:52

    Ohemtschi, ich muss quasi diesen Gutschein gewinnen! Das tolle Gschirr!

    Deswegen auch gleich meine Antwort: Das beste Rezept? Ich mag am liebsten Erdbeermarmelade. Der Klasiker, aber daran kann man sich schließlich niemals satt essen!

    • 28. Mai 2018 um 14:16

      Hallo liebe Sonja, gratuliere recht herzlich, du hast gewonnen! YAY!
      Schick mir doch bitte eine Mail an blog@stadtmaerchen.at, damit wir alle weiteren Details besprechen können!
      Alles Liebe,

      Mara

  3. 16. Mai 2018 um 14:03

    Ich bin ein Fan von ganz simplen Gerichten – deswegen sage ich da jetzt mal eine Erdbeer-Galette!

  4. 16. Mai 2018 um 14:43

    Erdbeeren gehen in jeder Form – zur Saison jeden Mittag mit Joghurt und Haferflocken ;-))

  5. 16. Mai 2018 um 15:03

    am besten pur, einfach so, wie früher im erdbeerland. 😍 aber auch als erdbeereis nicht zu verachten.

  6. 16. Mai 2018 um 15:05

    Schöner Blogpost! 😃

    Ich habe vorige Woche mal einen Erdbeer-Rharbarber Kuchen gebacken! Lange hat er nicht überlebt 😉 Dankeschön für das Gewinnspiel!

  7. 16. Mai 2018 um 15:21

    Ich habe letztes Wochenende Erdbeeren zu einer Erdbeersauce für meine Pavlova verarbeitet – oh jesus das war ein Traum!! Und das Geschirr erst auf deinen Fotos – tolles Gewinnspiel!!

  8. 16. Mai 2018 um 16:01

    Einfach: Erdbeerlimes ❤️❤️😱

  9. 16. Mai 2018 um 17:16

    Ohh wie cool!!
    Also erstens mal: Geiles Rezept!
    Und jetzt: yoouuu are not alooone *sing* ich geh auch mit meinen ersten Erdbeeren immer mit einem Grinsen heim wie ein Kind, dass gerade einen Lutscher bekommen hab.
    Glaub Erdbeeren sind die Belohnung der Natur für den langen Winter 😂🙈
    Mein Lieblingsrezept: Crèpe mit frischen Erdbeeren in Zitrone ind Zimt geschwenkt und dazu eine Kugel Vanille Eis. Manchmal 2 😉
    Liebe Grüße,
    Nora

  10. 16. Mai 2018 um 18:53

    Ich mag am liebsten eine Topfentorte mit frischen Erdbeeren! 😋🍓

  11. 16. Mai 2018 um 19:36

    Ich liebe den Erdbeereisbecher mit massig Sahne in meinem Lieblingseiscafé. Gerne auch mehrmals die Woche.
    Liebe Grüße
    Simone

  12. 16. Mai 2018 um 19:48

    huhu du liebe <3
    welch schöne verlosung, da muss ich einfach mitmachen und mein glück versuchen <3
    erdbeeren gehen immer, ob als smoothies, kuchen, oder eben marmelade,… aber meine nummer 1 ist ein leckeres erdbeertiramisu <3
    da bekomm ich grad beim schreiben schon wieder lust drauf 😀 ich dücke mir für die verlosung super arg die daumen, vielleicht klappt es ja
    lg und noch nen schönen abend
    walkingdeadfan@gmx.de

  13. 16. Mai 2018 um 20:40

    Ich mag ja Eedbeeren am Liebsten Nude, aber wenn schon nach einem Rezept gefragt wird, so vereehre ich Erdbeerknödel und Erdbeertiramisu ! Toller shop! Lg Lisa

  14. 16. Mai 2018 um 22:21

    Am liebsten esse ich Erdbeeren in Form von Erdbeer-Rhabarber-Eis. Wahlweise mit und ohne weiße Schokostückchen.
    Tolles Rezept und v.a. tolles Geschirr!!!

  15. 17. Mai 2018 um 7:56

    Ganz klassisch im Erdbeerkuchen mag ich sie am liebsten. Liebe Grüße

  16. 17. Mai 2018 um 10:07

    Hallo 😉 Am liebsten mag ich die Erdbeer-Joghurt-Torte meiner Schwiegermutter. Sie wählt bewusst immer “gesündere” Zutaten aus und verwendet Bio-Produkte. Da zahlt sich das Schlemmen so richtig aus und da geht sich glatt ein zweites oder gar drittes Stück ohne schlechtes Gewissen aus 😉 (man gönnt sich ja sonst fast nichts *g*). Herzliche Grüße, Kati

  17. 20. Mai 2018 um 20:36

    Hallo Mara,

    ich liebe Erdbeeren so, wie ich sie als Kind immer bekommen habe, das ist jetzt kein richtiges Rezept (da würde ich mich für eine Erdbeertorte mit einem Biskuitboden,Vanillepudding und dann die Erdbeeren darauf entscheiden).
    Auf jeden Fall wurden da immer die Erdbeeren mit einer Gabel zerdrückt, das ganze dann mit Rahm (von der Oma) oder mit Joghurt (mach ich heute lieber) abgemischt und nach Belieben noch etwas Staubzucker rein. Das schmeckt einfach nach Kindheit 😀

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Angelika

Willst du mir etwas sagen?

Your email address will not be published. Required fields are marked *