Karfiolsuppe mit Apfel // Werbung

Ich glaub’ wir sind uns alle einig, dass wir nach diesem Jahr unbedingt eine ordentliche Portion Comfort Food brauchen können. Wenn’s ein Gericht gibt, dass nur so nach Geborgenheit schreit, dann ist’s eine cremige, von innen wärmende Suppe. Hört sich fast schon ein bisserl kitschig an, ist aber so!

Jetzt ist es also Dezember. Je älter man wird, desto schneller verfliegen die Monate eines jeden Jahres- so kommt es mir zumindest vor. Jedes Jahr nehme ich mir vor, die Vorweihnachtszeit ein wenig ruhiger und achtsamer zu verbringen. Hudeln tun wir den Rest des Jahres sowieso genug. 

Einfach mal Ruhe geben, vielleicht zur Abwechslung mal früher die Arbeit sein lassen und, wenn man ganz wagemutig ist, das Handy sogar weglegen. (Ja, das hat sie grade wirklich gesagt!) 

Und genau das hab ich dieses Wochenende vor. Ich werd’ eine große Runde mit Ferdi drehen. Danach gemütlich vor mich hin kochen. Dabei vielleicht ein Glaserl Koch-Wein trinken und Weihnachtsmusik hören. Und dann, haltet euch fest, geht’s mit einem großen Teller Suppe ab auf die Couch und es wird irgendein lauschiger Film geschaut- und sonst NIX. Das war’s mit den großen Wochenendplänen. Das darf ruhig so sein, immerhin ist ja Advent, die bekanntlich stillste Zeit im Jahr. 

 

 

Schärdinger 100% Pflanzlich

Die Schärdinger 100% Pflanzlich Produkte haben’s mir ziemlich angetan. Ich war tatsächlich schon länger auf der Suche nach einem rein pflanzlichen Drink, der vollkommen aus österreichischem Getreide ist. Das ist nämlich garnicht so einfach.

Schärdinger 100% Pflanzlich gibt’s in 2 Varianten (Hafer und Dinkel) und beide sind natürlich vegan! Ein weiteres Mitarbeitsplus gibt’s für die Mehrweg-Glasflasche!

Karfiolsuppe mit Apfel

4 Portionen // einfach // 30 Minuten

600 g Karfiol
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Daumengroßes Stück Ingwer
1 Chili
2 El Olivenöl
1/2 säuerlicher Apfel (zB Braeburn)
750 ml Gemüsebrühe
400 ml Schärdinger 100% Pflanzlich Hafer

50 g Cashews

ca. 8 EL Olivenöl
1 Handvoll Petersilie (glatt)
2 Handvoll Weißbrot (gerne vom Vortag)

Karfiol waschen und grob schneiden. Schalotten, Knoblauch, Chili und Ingwer fein würfeln. Olivenöl in einen großen Topf geben, Schalotten, Knoblauch und Chili glasig dünsten. Apfel waschen und in grobe Stücke schneiden. Karfiol in den Topf geben und einige Minuten garen. Den Apfel dazugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen und für 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Mischung pürieren. Schärdinger 100% Pflanzlich Hafer hinzugeben, bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Cashews grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie leicht Farbe angenommen haben. Für das Kräuteröl das Olivenöl gemeinsam mit der Petersilie in einem Mixer bzw. mit einem Pürierstab mixen, bis sich die beiden Komponenten miteinander verbunden haben.

Brotreste in grobe Stücke reissen und in ein wenig Olivenöl knusprig braten, bis sie ordentlich Farbe angenommen haben. Sowohl die Cashews, als auch das Kräuteröl und die Croutons eignen sich ideal als Topping!

 

  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Über Mara

Eine Exil-Salzburgerin und Wahl-Wienerin, die ihr Herz an die kulinarische Vielfalt Österreichs verloren hat. Egal ob beim Nachkochen von Oma's Originalrezepten oder bei neu interpretierten Klassikern - am wichtigsten ist der Genuss! Denn Essen soll nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen.

Willst du mir etwas sagen?

Your email address will not be published. Required fields are marked *