Kaum zweimal geblinzelt und schon ist schon wieder Heiligabend. Heuer sogar an einem Sonntag. Das hat zwar für all jene, die sich, so wie ich, das wahnwitzige Projekt vorgenommen hatten, all ihre Geschenke bereits vor dem 15. Dezember besorgt zu haben, den Erfolgsdruck in’s Unermessliche gesteigert. Aber so ergibt sich auch die wunderbare Situation, am

Ich darf mit einiger Genugtuung verkünden, dass seit Jahren ein konstanter Aufwärtstrend in der weihnachtlichen Keks-Statisik zu erkennen ist. Eben erwähnte Statistik wird seit inzwischen 3 Jahren geführt und dokumentiert die Wachstumsrate meiner persönlichen Bemühungen die Keksdiversifikation zu steigern. Die heurigen Zahlen sind zwar leicht unter den Prognosen (8 Sorten) geblieben, geben aber Grund zur

Um diese Zeit des Jahres tobt da draußen das vollkommene Chaos- eine zu lange To Do-Liste, zu viele Geschenke, die es noch zu besorgen gilt, zu viel Kitsch und Glitzer überall. Wie wäre es, wenn wir uns einen Tag Zeit nehmen, um der Vorweihnachts-Madness da draußen zu entfliehen? Nur ein Tag um zur Ruhe zu kommen,

Es ist ja beinahe schon eine Schand’, dass es mehr als zwei Winter gedauert hat, bis sich ein Rezept für Rindsuppe auf dem Blog finden lässt. Denn in Wahrheit köchelt die Suppe aller Suppen zwischen Oktober und Februar ungefähr wöchentlich auf meinem Herd. Es gibt nichts Tröstlicheres als eine lang zugestellte, kräftige Rindsuppe mit viel

Mac and Cheese

Anzeige Verehrte LeserInnenschaft, heute gibt’s etwas ziemlich Besonderes. Denn ich hab es nicht nur endlich Zustande gebracht eines meiner eh schon immer und ewig Lieblingsrezepte für euch zu kochen, sondern das Ganze wird auch noch in Bewegtbild begleitet. Ziemlich aufregend, findet ihr nicht auch? (Man merkt, Enthusiasmus-Mara is back!) Wie und warum ist ganz einfach

Ich kann mich an unzählige Momente erinnern, in denen Erwachsene mir prophezeit haben, dass ich, wenn ich erst mal erwachsen sei, es selbst merken würde. Die Zeit, die vollkommen rücksichtslos an einem vorbeirauscht. Damals fand ich die Vorstellung, dass Erwachsene die Zeit so anders wahrzunehmen schienen als ich selbst, vollkommen absurd. Zeit war ja immerhin

Kürbislasagne Foodstyling Close Up

Auf den ersten Blick scheint der November ein recht karger Monat zu sein. Der Wind wird rauer, die Luft eisiger und das Licht schwächer. Aber genau diese Zeit des Jahres lieb’ ich ganz besonders. Denn genau jetzt, sind Spaziergänge draußen  dienlich um Kopf und Körper (im wahrsten Sinne des Wortes) auszulüften. Aber irgendwann treibt einen

Ich bin ja durchaus ein service-orientiertes Medium. Weshalb ich Aufrufe aus der verehrten LeserInnenschaft nur zu gerne nachkomme. In letzter Zeit wurde mir vermehrt zugetragen, dass Hauptspeisen auf dem Blog in den vergangenen Wochen ein bisserl spärlich gesät waren. Dabei hätte ich doch an dieser Stelle bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass die, doch recht

I told you I’d be back. Manchmal tut so ein semi-anonymer Seelen-Striptease vor dem versammelten Internet doch recht gut. Wobei ich ja ehrlichweise gestehen muss, dass ich mich im Nachhinein fast ein bisserl für meinen Gefühlsausbruch schäme. Ich hatte sogar kurz mit dem Gedanken gespielt den Blogpost zu löschen oder zumindest umzuschreiben. Denn, auch wenn