winterlicher Salat


Gefühlte 137 Minuten hab’ ich jetzt überlegt wie ich den heutigen Beitrag am Besten einleiten könnte. Und soll ich euch etwas verraten? Mir ist absolut nichts eingefallen, außer folgendem Wort: Puh.
Deshalb, ohne weitere Umschweife:

Puh. Das war er also, der Jänner. Ich verspüre gerade das Bedürfnis noch 13 mal puh zu schreiben, aber ich denke, ihr wisst, worauf ich hinaus will. Aber motschgern bringt ja auf Dauer auch nichts, deshalb habe ich folgende äußerst positive Nachricht: Im Gegensatz zu meinem gesamten Umfeld, habe ich den Winter (bis jetzt) Grippe-, Schnupfen- und Hustenfrei überstanden. Eine Runde Applaus für mein Immunsystem und mich. Yay! Wir Beide haben die letzten (und hoffentlich auch kommenden) Wochen wirklich bravourös gemeistert. Aber wie heißt’s so schön: Von Nix kommt Nix. Deshalb hab ich auch wie eine Blöde Vitamine in Form von Grünzeug, Zitrusfrüchten und frischen Säften in mich reingeschüttet. Sicher ist sicher. Gegen diese Inflation an G’sund kommen nicht mal meine verschnupften Arbeitskollegen oder die Wiener U6 an. Und das soll was heißen.

Und weil mir eure Gesundheit natürlich am Herzen liegt, teile ich heute den ultimativ g’sunden Salat mit euch. Inklusive Grünzeug und Zitrusfrüchte. Und unkompliziert ist er auch noch. Wenn schon, denn schon.

 


winterlicher Salat

Dressing
2-3 EL Weißweinessig
6 EL Olivenöl
Saft einer Blutorange
1 EL Honig (optional)
Salz
Pfeffer

Salat
ca. 3 Handvoll Babyspinat
1/2 Kopf Blaukraut
3 Blutorangen
200 g Feta

Eigentlich recht selbsterklärend, oder? Falls nicht:
Die Zutaten für das Dressing in einem Schraubglas o. Ä. mischen, eine Runde kräftig rühren/schütteln und fertig ist das Blutorangen-Dressing. Für den Salat das Blaukraut in dünne Streifen schneiden und die Blutorangen filetieren oder einfach in mundgerechte Stücke schneiden (wir wollen’s ja nicht übertreiben mit dem Aufwand, gell?). Den Babyspinat, die Blutorangen, das  Blaukraut und den grob zerbröselten Feta in eine Salatschüssel geben und anschließend mit dem Dressing anmachen.

Mahlzeit!

wintersalat_collage_1

 

  • 0

    Overall Score

  • Reader Rating: 0 Votes

Über Mara

Eine Exil-Salzburgerin und Wahl-Wienerin, die ihr Herz an die kulinarische Vielfalt Österreichs verloren hat. Egal ob beim Nachkochen von Oma's Originalrezepten oder bei neu interpretierten Klassikern - am wichtigsten ist der Genuss! Denn Essen soll nicht nur den Bauch füllen, sondern auch das Herz wärmen.

Darf's noch etwas sein?

1 Kommentar

  1. 7. Februar 2016 um 14:07

    Der Salat sieht so schön aus <3 Bin seit heuer ein richtiger Blaukraut-Salat-Fan 😉 ich hoffe du bleibst weiterhin verschont von unguten Husten-, Schnupfen- oder Grippeanfällen :-* Bis bald!

Willst du mir etwas sagen?

Your email address will not be published. Required fields are marked *